Willkommen im kleinen Raben-Nest!

Sonntag, 25. November 2012

Äpfel, Streifen, Sterne

Ich wollt schon lang den Schnabelina Schnitt "Monkeypants" ausprobieren. Nun bin ich endlich dazu gekommen. Für mein Patenkind zum Geburtstag gab es diese.
Monkeypants von hinten: durch den Einsatz sieht sie angezogen so niedlich aus!
Man beachte bitte besonders das genaue Aufeinandertreffen der Streifen an den Nähten :-) Die haben mich etwas ins Schwitzen gebracht... Aber der Schnitt ist toll, werde für unser kleines Küken auch noch mindestens eine nähen.

Passend dazu gabs noch ein Raglanshirt. Schade, dass die Farben nicht so gut rüberkommen. Sie sind eigentlich etwas kräftiger. Ich mag die Stoffe sehr gern!
Jeweils mit gewelltem Rollsaum. Das sollte ich öfter machen: geht schnell und sieht süß aus.

Als die beiden Teile fertig waren, dachte ich beim prüfenden Anblick, es sieht vielleicht etwas nach Schlafanzug aus... Ist aber eigentlich als Spieler zum Toben gedacht, dafür eignet sich besonders die Monkeypants prima.

_________________________________________________________________________________

Im Kindergarten gibt es ein Kind, dessen Mutter simple Shirts und Hosen mit ganz tollen Applikationen aufpeppt. Dabei sind nicht nur "einfache" Motive. Gerade die ausgefalleneren haben mich beeindruckt, wie etwa eine Sardellendose oder eine Ketchup-Flasche. Find ich echt klasse, auf solche Motive wär ich nicht gekommen.
Die Idee zu dieser Applikation hab ich mir auch abgeschaut.
Eine Cordhose, die im Kniebereich schon ziemlich dünn war, aufgepeppt mit zwei applizierten Äpfeln.

Und diese zwei hab ich auch schon vor einer Weile genäht. Sie waren dann schneller verschenkt, als dass ich sie fotografieren konnte. Gestern hatte ich die Gelegenheit dazu.
Gretamützen, Sterne für einen 8-Jährigen und Blümchen für eine 2-Jährige.

Liebste Grüße,
Elsa


Schnitte: Monkeypants nach schnabelina, Raglanshirt aus Ottobre, Mützen altbewährt und immer wieder gern genäht nach Gretelies, Apfelappli selfmade

Keine Kommentare:

Kommentar posten