Willkommen im kleinen Raben-Nest!

Freitag, 3. August 2012

Lieblingshemd

Es soll ja Hobbyschneiderinnen geben, die einen Stoff in die Hand nehmen und sofort wissen, was daraus wird. Mir passiert das ganz selten. Wenn ich Stoffe kaufe, müssen sie mir in erster Linie gefallen, sowohl vom Design als auch von der Qualität her. Und dann wird erstmal nur gesammelt. Erst wenn ich weiß, was ich nähen möchte, durchwühle ich meinen Stoffschrank, hole Kombistoffe hervor, stelle mir das fertige Stück vor, mache farbige Skizzen, überlege es mir dann doch anders, wühle nochmal in den Stoffen (die mittlerweile zu einem Berg mitten in der Nähstube gewachsen sind), mache neue Skizzen usw. usf. ...

Bei diesem Stoff wusste ich sofort "Daraus wird ein Hemd!" Der Stoff war da und vorgewaschen, es fehlte nur noch ein Schnittmuster. Lang hab ich gesucht und wurde dann endlich bei der Erbsenprinzessin fündig. So entstand - ganz easy peasy - an einem Abend ein Lieblingshemd für unser großes Küken.





Ich hab es extra eine Größe größer genäht, damits lang passt - ich find es nämlich wirklich schön! Und auch dem Küken hat es super gefallen :-)
Ok, ich hätt den Dinos vielleicht nicht die Köpfe abtrennen sollen... beim nächsten mal schneid ich vor 22 Uhr zu - das nähe ich nämlich auf jeden Fall wieder. Auch in der Mädchenversion als Bluse.

Und noch ein ärmelloses Shirt ist für ihn fertig geworden.




Die Armausschnitte sind etwas zu weit geraten (mieser Jersey... sieht gut aus, verzieht sich aber total beim Nähen), da muss ich nochmal ran.

Am Dienstag war ich bei uns im Markthaus - ein Laden mit gebrauchten Möbeln, Elektrowaren, Haushaltswaren, Spielzeug, Kleidung und und und... Ich hab hübsche Bettwäsche und ein paar schöne alte Tischdecken gefunden, die ich zum recyclen mitgenommen hab.
Am selben Abend noch ist dieser Rock für mich entstanden.

A-Rock aus Tischdecke - ja, ungebügelt :-p

Weil der Stoff sehr dünn ist, habe ich ihn mit einem weißen Kissenbezug gefüttert (davon hab ich durch die Elefanten, für die ich die Füllung brauche, eh immer über). Beim nächsten Mal achte ich mehr auf das Muster, die große Blume hätte mir seitlich nämlich eher gefallen. Aber egal, ich mag ihn :-) Den Schnitt hab ich mir selbst nach der einfachen Anleitung von Cocoshock erstellt. Passt prima, den nächsten mache ich jedoch etwas weiter, ich mag flatternde Röcke :-)

Die Mutterpass-Hüllen sind auch schon seit ner Weile fertig.




Und weil ich Lust auf etwas kleines neues hatte, sind ganz schnell noch diese hier unter der Maschine hervorgehüpft.




Hach, die sind so furchtbar niedlich und entstehen zudem noch superschnell - ich glaub, davon mach ich noch ein paar :-)

Liebste Grüße,
Elsa

Schnitte: Ärmelloses nach Ottobre, Mützen von prudentbaby.com nach einem Tipp von Erstlingswerke


Keine Kommentare:

Kommentar posten